Die richtige Länge des Shinai

Shinai im Wettkampf

Im Wettkampf-Kendo gibt es Vorschriften, die in erster Linie die Zulassung von Shinais bei Wettkämpfen betreffen. Sie dienen in erster Linie dazu, gerechte Bedingungen für alle Teilnehmer zu schaffen.

Alter unter 15 Jahren unter 18 Jahren über 18 Jahren
Länge bis 114 cm bis 117 cm bis 120 cm
Gewicht männlich ab 440 g ab 480 g ab 510 g
Gewicht weiblich ab 400 g ab 420 g ab 440 g


Einige unserer Shinai im Überblick:

Bezeichnung Artikel-Nummer Länge in cm Shaku (japan. Länge)
Shinai Training 10426 120 cm 40
Shinai Competition 10427 120 cm 40
Shinai 601466 112 cm 37
Shinai 601467 115 cm 38
Shinai 601468 118 cm 39
Kendo-Shinai 701624 118 cm 39

Wenn Sie nähere Informationen zu den einzelnen Artikeln wünschen, geben Sie einfach die jeweilige Artikelnummer in das Suchfeld auf unserer Webseite ein.

Unser Dank für die zur Verfügung gestellten Informationen geht an Herrn Manfred Kraßnigg

nach oben


Shinai im persönlichen Training

Für das persönliche Training sind diese Vorgaben allerdings eher belanglos. Wichtig ist, dass bei der Wahl der Länge des Shinais und (ebenfalls wichtig) der Balance die individuellen Voraussetzungen hinsichtlich Körpergröße, Kampfstil, Alter, Kondition und Kraft berücksichtigt werden sollten.

Man kann sich allerdings an Erfahrungswerten orientieren. Dabei hilft die gebräuchliche traditionelle japanische Größeneinteilung, nach der die Shinai unterschieden werden. Immer wieder ist von den Werten 39, 38, 37 oder auch 36 die Rede. Was diese bedeuten ist wenigen wirklich klar. Diese Zahlen werden in oft mit Zollangaben gleichgesetzt (also 39 Inch, 39", 3 feet + 9 Inch bzw. 3'9" oder sogar 3,9 Fuß). Das ist jedoch unrichtig. Diese Maßeinheiten sind auch für Schwerter gebräuchlich. Es handelt sich hierbei um die japanische Längenangabe in Shaku (ca. 30,2 cm), Sun (1/10 shaku) und Bu (1/10 sun).

39 steht also für 3 Shaku und 9 sun und entspricht somit ziemlich 118 cm. Das ist die Größe, die von den meisten Männern bevorzugt wird. Bei Frauen ist das 38er Shinai das gängigste. 37 wird meist von Schülern und 36 bei Kindern verwendet. Wobei es natürlich stets Ausnahmen gibt.

nach oben


Dem Shinai den "letzten Schliff" geben

Wichtig ist immer, dass sich das Shinai für jeden persönlich "richtig" anfühlt. Man sollte daher ruhig ein wenig ausprobieren. Dabei sollte beachtet werden, ob der Schwerpunkt näher zum Griff oder zur Spitze gewünscht wird und welche Techniken praktiziert werden. Die Leisten der Bambusshinai kann man mit Feile und Schmirgel entsprechend bearbeiten, um die gewünschten Eigenschaften zu erzielen, wobei allerdings die Statik gewissenhaft berücksichtigt werden muss.

nach oben



Service

(+49) 03533 519510

Mo-Fr 8-12 Uhr und
Mo-Do 13-17 Uhr

(+49) 03533 4890585 info@budoten.com
Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz & Sicherheit | Impressum Copyright © 2005-2017 Budoten Ltd. Alle Rechte vorbehalten.