Über Rücksendekosten


Allgemeines

In bestimmten Fällen ist die Rücksendung kostenfrei. Sollte die Rücksendung nicht kostenfrei sein, wird Ihnen bei Nutzung des vorfrankierten Rücksende-Etiketts ein Pauschalbetrag von Ihrer Erstattung abgezogen.

Derzeit berechnen wir den Retourenaufkleber (Rücksende-Etikett) innerhalb Deutschlands mit 6,24 EUR.

nach oben


In welchen Fällen ist die Rücksendung kostenfrei?

Die Rücksendung ist kostenfrei, wenn Sie einen falschen, beschädigten oder defekten Artikel erhalten haben. Rücksendungen im Rahmen des Widerrufsrechts sind nicht kostenfrei. Weitere Informationen zum Widerrufsrecht finden Sie in unseren AGB.

Sollten Sie ein vom Budoten Retourenservice zur Verfügung gestelltes vorfrankiertes Rücksende-Etikett (Retourenaufkleber) verwendet haben, so ist dieser Service in den vorgenannten Fällen für Sie kostenfrei.

Wenn Sie in den vorgenannten Fällen Portokosten ausgelegt haben, erstatten wir Ihnen diese. Bitte fügen Sie der Rücksendung am besten einen Nachweis über die entrichteten Portokosten bei oder reichen Sie den entsprechenden Beleg kurzfristig nach.

Wir bitten zu beachten: Die Pflicht zur Kostentragung durch uns begründet im Umkehrschluss kein Recht auf unfreie Rücksendungen durch Sie. Mehr Informationen zu unfreien Rücksendungen

nach oben


Was sind vorfrankierte Rücksende-Etiketten (Retourenaufkleber)?

Vorfrankierte Rücksende-Etiketten erhalten Sie auf Anforderung direkt von Budoten. Unsere Mitarbeiter erstellen für Sie ein Rücksende-Etikett und senden Ihnen dieses per Email (innerhalb Deutschlands auch per Brief) zu.

Rücksende-Etiketten sind derzeit verfügbar

innerhalb Deutschlands:

Bringen Sie das vorfrankierte die Rücksende-Etikett auf Ihrer Sendung auf und geben Sie es in Ihrer Postfiliale ab. Die Rücksendung kann von Ihnen verfolgt werden. Es gelten die üblichen Höchstmaße für Paketsendungen innerhalb Deutschlands, wobei die längste Seite höchstens 180 cm lang und das Gewicht 31,5 kg nicht überschreiten darf.

sowie aus den folgenden Ländern:

  • Belgien
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Zypern

Rücksendungen aus den vorgenannten Ländern geben Sie bitte in Ihrer Postfiliale ab. Bitte beachten Sie die Gewichts-Beschränkungen und Maß-Vorgaben für Rücksende-Pakete bei Nutzung unserer vorfrankierten Rücksende-Etiketten.

Die Rücksende-Etiketten sind kodiert und gültig für die jeweilige Rücksendung, auf die sie sich beziehen. Gern können Sie jedoch auch Artikel aus verschiedenen Bestellungen in einer Sendung zurücksenden. Bitte füllen Sie in diesem Fall jedoch unbedingt für jede Bestellung einen separaten Retouren-Begleitschein aus, damit Ihre Rücksendung auch korrekt zugeordnet werden kann.

nach oben


Berechnung von Rücksendekosten

Wenn Ihre Rücksendung kostenfrei ist

Sollte Ihre Rücksendung kostenfrei sein, werden Ihnen selbstverständlich keine Rücksendekosten berechnet.

Wenn Ihre Rücksendung nicht kostenfrei ist

Sollte Ihre Rücksendung nicht kostenfrei sein, ziehen wir einen Pauschalbetrag von Ihrer Erstattung ab.

Dieser Pauschal-Betrag beträgt bei Rücksendungen aus Deutschland 6,24 EUR. Bei Rücksendungen aus anderen europäischen Ländern berechnen wir den in der Übersicht zu Paket-Spezifikationen für Rücksendungen aufgeführten Pauschalbetrag.

Bitte beachten Sie: Werden mehrere Artikel in einer Sendung zurückgeschickt, so behalten wir uns vor einen Rücksendekostenanteil für in der Sendung enthaltene Artikel zu berechnen, die nicht mindestens eine der unter 1) und 2) genannten Bedingungen erfüllen. Der Rücksendekostenanteil wird im Verhältnis der Artikel für die wir die Rücksendekosten zu tragen haben zu den Artikeln für die Sie die Rücksendekosten zu tragen haben berechnet.

Beispiele für die Berechnung des Rücksendekostenanteils innerhalb Deutschlands:

Sie senden zurück ... wobei ... Ihr Rücksendekostenanteil
1 Artikel mindestens eine Voraussetzung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt ist versandkostenfrei
1 Artikel keine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt ist 6,24 EUR
2 Artikel 1 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt

1 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt
3,12 EUR

(= 1/2 von 6,24 EUR)
3 Artikel 1 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt

2 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen
4,16 EUR

(= 2/3 von 6,24 EUR)
3 Artikel 2 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen

1 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt
2,08 EUR

(= 1/3 von 6,24 EUR)
4 Artikel 2 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen

2 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen
2,92 EUR

(= 1/2 von 6,24 EUR)
5 Artikel 1 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt

4 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen
= 4,99 EUR

(= 4/5 von 6,24 EUR)
5 Artikel 2 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen

3 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen
= 3,74 EUR

(= 3/5 von 6,24 EUR)
5 Artikel 4 Artikel mindestens eine Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung erfüllen

1 Artikel keine der Bedingungen für eine kostenfreie Rücksendung erfüllt
= 1,25 EUR

(= 1/5 von 6,24 EUR)

Die vorgenannten Rücksendekostenanteile enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Bei Rücksendungen aus anderen europäischen Ländern unter Nutzung von vorfrankierten Rücksende-Etiketten werden die jeweils geltenden Paket-Entgelte entsprechend berechnet, wobei an die Stelle der Pauschale für Deutschland in Höhe von 6,24 EUR die Paket-Pauschale des jeweiligen Landes tritt.

Die vorstehende Berechnungsmethode gilt analog bei der Berechnung der Höhe der an Sie zu erstattenden Rücksendekosten wenn kein vorfrankiertes Rücksende-Etikett genutzt und die Rücksendekosten selbst verauslagt haben.

nach oben


Paket-Spezifikationen für die Nutzung von Retourenaufklebern (vorfrankierte Rücksende-Etikett) für Rücksendungen aus anderen europäischen Ländern

Das vorfrankierte Rücksende-Etikett (Retourenaufkleber) kann nur genutzt werden, wenn die nachfolgend genannten Paketabmessungen eingehalten werden. Sie finden in der folgenden Übersicht auch den Preis, den wir berechnen, wenn die Rücksendung für Sie nicht kostenfrei ist.

Retourenland Minimalmaße in cm Maximalmaße in cm Maximalgewicht in kg Preis in Euro
Belgien 15 x 11 x 1 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 16,00 €
Estland 15 x 11 x 1 105 x 60 x 60 31,5 19,95 €
Finnland 15 x 11 x 1 120 x 60 x 60 31,5 18,00 €
Frankreich 15 x 11 x 1 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 19,00 €
Griechenland 15 x 11 x 1 100 x 50 x 50 30,0 30,00 €
Großbritannien 15 x 11 x 1 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 18,00 €
Irland 15 x 11 x 1 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
20,0 27,00 €
Italien 15 x 11 x 1 120 x 60 x 60 30,0 19,00 €
Luxemburg 15 x 11 x 1 120 x 60 x 60 31,5 17,00 €
Niederlande 15 x 11 x 1 120 x 50 x 50 30,0 16,00 €
Österreich 15 x 11 x 1 100 x 60 x 60 31,5 12,00 €
Polen 14 x 9 x 1 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 17,00 €
Portugal 15 x 11 x 1 120 x 60 x 60 30,0 35,00 €
Rumänien 15 x 11 x 1 105 x 60 x 60 20,0 22,00 €
Schweden 15 x 11 x 3,5 120 x 50 x 50 20,0 26,00 €
Slowakei 20 x 15 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 17,00 €
Slowenien 15 x 11 x 1 120 x 60 x 60 30,0 17,00 €
Spanien 15 x 11 x 1 100 x 50 x 50 20,0 17,00 €
Tschechien 21,5 x 15,5 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
30,0 17,00 €
Ungarn 15 x 11 x 1 100 x 50 x 50 20,0 17,00 €
Zypern 9 x 14 Längste Seite 120;
Seite + Umfang 300
31,5 17,00 €

nach oben

Rücksendekosten obwohl der Rücksendewert über 40 Euro liegt?

Seit dem 13.06.2014 gibt es in Deutschland keine 40-Euro-Grenze für kostenfreie Rücksendungen mehr. Vielmehr muss der Verbraucher, so wie bereits zuvor in allen anderen Staaten der Europäischen Union auch, die Kosten der Rücksendung stets selbst tragen.

Doch auch vor dem 13.06.2014 (alte Rechtslage) gab es oft Anlass zu der Frage:

Warum ist die Rücksendung in Deutschland nicht kostenfrei?

Der Grund hierfür liegt im Gesetz (Bürgerliches Gesetzbuch). Das Gesetz spricht ausdrücklich von der "zurückzusendenden Sache" und formuliert damit im Singular. Es geht also bereits aus dem Gesetzeswortlaut hervor, dass nicht der Warenwert der Rücksendung oder wie bei Einführung des Widerrufrechts gar der Bestellwert maßgeblich sind, sondern tatsächlich der Wert der einzelnen widerrufenen Sache. Diese Rechtsauffassung ist durch das Augsburger Urteil (Urt. v. 14.12.2012, 17 C 4362/12) bestätigt worden. Das Gericht begründet seine Entscheidung gegen den auf Erstattung der Rücksendekosten für zwei Einzel-Artikel im Gesamtwert von 42,85 EUR klagenden Verbraucher wie folgt:

"Hinsichtlich der Preisgrenze von 40,00 Euro folgt das Gericht der Argumentation der Beklagtenseite, wonach es hierbei auf die einzelne Sache und nicht auf die Gesamtheit der Bestellung ankommt. Dies folgt bereits aus dem Wortlaut der verwendeten Ausschlussklausel, welche von der “zurückzusendenden Sache” spricht und damit bewusst im Singular formuliert.

Außerdem ergibt sich aus dem Sinn und Zweck der Regelung, nämlich nicht nur die Zahl der nicht ernsthaften Bestellungen zurückzudrängen, sondern ebenso die missbräuchlichen Bestellungen einer Mehrzahl von Waren, von denen dann nur eine gekauft wird, zu verhindern."

Im Rahmen der von Budoten eingeräumten freiwilligen Rücknahmegarantie (§ 11a AGB) können Waren innerhalb Deutschlands zurückgegeben werden.

Die Rücksendung ist nur dann kostenfrei, wenn der Wert des zurückzusendenden Artikels 50 EUR übersteigt. Mehrere in der Rücksendung enthaltene Artikel werden nicht zusammengezählt.
Außerdem ist Voraussetzung, dass der zurückzusendende Artikel Teil einer Auswahl-Bestellung war oder mit der Rücksendung eine Neubestellung beauftragt wird. Die Neubestellung kann auch vorab im Shop unter Verweis auf die beabsichtigte Rücksendung aufgegeben werden. Wird die Neubestellung im Anschluss storniert, ist die Bedingung für eine kostenfreie Rücksendung nicht mehr erfüllt. Somit werden die Rücksendekosten nachträglich in Rechnung bestellt.

Beispiele für die Kosten-Übernahme-Regelung im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie von Budoten:

Es wurden als Auswahlbestellung bestellt:
Artikel A 30 EUR
Artikel B 51 EUR
Artikel C 150 EUR
Artikel D 25 EUR

Fall A)
Es soll Artikel A zurückgesendet werden.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie nicht übernommen.
Der Wert von Artikel A liegt unter 50 EUR.

Fall B)
Es soll Artikel B zurückgesendet werden.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie übernommen.
Der Warenwert des zurückzusendenen Anzugs liegt über 50 EUR.

Fall C)
Es soll Artikel C zurückgesendet werden.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie übernommen.
Der Warenwert des zurückzusendenen Anzugs liegt über 50 EUR.

Fall D)
Es soll Artikel B und Artikel C zurückgesendet werden.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie übernommen.
Der Warenwert des zurückzusendenen Anzugs liegt über 50 EUR.

Fall E)
Es sollen Artikel A und Artikel D zurückgesendet werden.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie nicht übernommen.
Keiner der zurückzusendenden Anzüge hat einen Warenwert von über 50 EUR.

Fall F)
Es soll Artikel A und Artikel B zurückgesendet werden.
Lösung:
Die Rücksendekosten von Artikel B werden von Budoten übernommen.
Die Rücksendekosten von Artikel A werden von Budoten nicht übernommen.
Werden beide Anzüge in einem Paket zurückgesendet (was absolut sinnvoll ist), übernimmt Budoten die Rücksendekosten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie im Verhältnis der im Retouren-Paket befindlichen Artikel.
Somit tragen Budoten und der Verbraucher die Rücksendekosten je zur Hälfte.
Im Ergebnis ist dies für den Verbraucher immer noch deutlich günstiger, als wenn er die Rücksendekosten für Artikel A komplett selbst tragen müsste.

Fall G) Abwandlung
Artikel A und D waren nicht Teil der Auswahl-Bestellung. Es handelte sich um andere artfremde Artikel.
Artikel B und C waren zur Auswahl bestellt, sollen aber beide zurückgesendet werden. Eine Neubestellung ist nicht erwünscht.
Lösung: Die Rücksendekosten werden von Budoten nicht übernommen.
Zwar liegt der Warenwert beider Artikel über 50 EUR, womit die Artikel für eine kostenfreie Rücksendung qualifiziert wären.
Aber: Voraussetzung für eine kostenfreie Rücksendung ist eine Neubestellung, die bei dieser Rücksendung aber ausdrücklich nicht gewünscht war.
Deshalb werden die Rücksendekosten von Budoten im Rahmen der freiwilligen Rücknahmegarantie nicht übernommen.

nach oben


Kontrovers: Anteilige Berechnung der Rücksendekosten

Bei gemischten Rücksendungen, also Rücksendungen die Artikel enthalten, für die wir die Rücksendekosten zu tragen haben, in denen aber auch Artikel enthalten sind, für die Sie die Rücksendekosten zu tragen haben, werden die von beiden Seiten zu tragenden Rücksendekosten anteilig berechnet. siehe: Berechnung von Rücksendekosten

Die anteilige Berechnung der Rücksendekosten ist für beide Seiten (Händler und Kunde) nicht nur ein fairer Kompromiss, sondern erspart beiden auch Portokosten:

  • der Händler trägt nicht die vollen Rücksendekosten für die retournierten Artikel allein
  • der Kunde erspart sich umgekehrt die Rücksendekosten für die Rücksendung der Artikel, für die er sonst die Rücksendekosten in voller Höhe zu tragen hätte.

Sicherlich mag der Kunde gegen die anteilige Berechnung einwenden, dass der Händler die Rücksendekosten für den einen rücksendekostenfreien Artikel ohnehin hätte tragen müssen und es ja nichts ausmache, wenn dem Paket weitere für den Kunden rücksendekostenpflichtige Artikel beigefügt werden.

Dem ist grundsätzlich zuzustimmen. Allerdings hat jede Medaille zwei Seiten. Diese Argumentation blendet völlig aus, dass der Kunde sich seinerseits eigene Rücksendekosten für die weiteren in der Rücksendung enthaltenen und für ihn rücksendekostenpflichtigen Artikel erspart hat.

Betrachtet man die berechtigten Interessen beider Seiten und versucht einen Ausgleich zu schaffen, so ist die anteilige Berechnung der Rücksendekosten eine faire Lösung, die weder Händler noch Kunde übervorteilt. Beide Seiten tragen die Rücksendekosten entsprechend dem Verhältnis der in der Rücksendung enthaltenen Artikel für die sie die Rücksendekosten zu tragen gehabt hätten. Beide Seiten ersparen sich umgekehrt anteilige Aufwendungen in entsprechender Höhe.

Zwar enthält das Gesetz in dieser Frage keine klare eigenständige Regelung, jedoch dürfte diese Praxis wohl dem Sinn des Gesetzgebers entsprechen, der bei der grundsätzlichen Frage nach der Kostentragungspflicht für eine Rücksendung von der einzelnen zurückzusendenden Sache ausgeht und nicht die gesamte Rücksendung beurteilt.

Die angefallenen Kosten für eine Rücksendung, die sowohl rücksendekostenfreie als auch rücksendekostenpflichtige Artikel enthält, sind daher entsprechend von demjenigen zu tragen, auf den sie jeweils entfallen. Die Aufteilung der Kosten erfolgt mithin im Verhältnis der rücksendekostenfreien zu den rücksendekostenpflichtigen Artikeln zwischen Händler und Kunde. Einzig durch die Aufteilung der angefallenen Kosten kann letztlich ein angemessener Interessenausgleich erreicht werden.

nach oben

Service

(+49) 03533 519510

Mo-Do 8:30-14:30 Uhr
Fr 8:30-12:00 Uhr

(+49) 03533 4890585 info@budoten.com
Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz & Sicherheit | Impressum Copyright © 2005-2020 Budoten Ltd. Alle Rechte vorbehalten.